Eine Gesichtsmaske kann man auch einfach selber machen

 © Depositphotos.com/Subbotina

© Depositphotos.com/Subbotina

Oft sieht die Haut müde, schlaff und fahl aus. Dann helfen Gesichtsmasken wahre Wunder. Durch eine gute Maske bekommt die Haut eine ordentliche Portion Energie und sieht so ganz schnell wieder frisch, jung und gesund aus.

Gesichtsmasken selber machen kann man natürlich auch. Die Vorteile und die Nachteile bei selbstgemachten Masken werden in diesen Artikel beschrieben. Zudem gibt es Rezepte und Emfpehlungen.

Gesichtsmaske selber machen – Vorteile

Eine Gesichtsmaske kann man zu Hause in der heimischen Küche selber machen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man genau weiß, was in der selbstgemachten Maske drinnen ist. Ist man extrem anfällig für bestimmte Stoffe, können man diese weglassen und kann so sicherer sein, keine Allergie auszulösen.

Auch in der Menge der Maske ist man variabel. Möchte man den ganzen Körper mit einer Maske verwöhnen, stellt man mehr her ohne dass es viel teurer ist. Selbstgemachte Masken sind je nach Rohstoffen meist günstiger als gekaufte. Günstige Inhaltsstoffe sind beispielsweise Quark, Honig, Joghurt und Öle.

Gesichtsmaske selber machen – Nachteile

Ein Nachteil ist die Hygiene. Wenn man bei der Herstellung von Masken unsauber arbeitet, ist die Maske verunreinigt. Diese Verunreinigung schmiert man sich dann ins Gesicht. Das kann allergische Reaktionen und andere langwierige unschöne Effekte mit sich bringen.

Zudem hat man den Aufwand des Einkaufs der Rohstoffe, der Zubereitung der Maske und der Reinigung der Hilfsmittel wie Schüsseln, Löffel Handtücher, etc.

Auch die Haltbarkeit ist ein Problem. Selbstgemachte Masken sollte man sofort verbrauchen und wenn nötig, dann nur kurz im Kühlschrank lagern. Die beinhalteten Inhaltsstoffe werden sonst schlecht und die Maske schadet der Haut.

Das größte Problem sind die Rohstoffe. Um eine wirklich wirksame Maske selber herzustellen sollte man sich mit Rohstoffen auskennen und genau wissen wie man diese zu benutzen hat. Benutzt man einige Rohstoffe falsch kann es im schlimmsten Fall zu heftigen Allergien und Ausschlag kommen. Deswegen kann man zu Hause meist nur sehr einfache Masken herstellen, die im Vergleich zu den gekauften Masken oft nicht den gewünschten Effekt haben.

Gesichtsmaske selber machen – Fazit

Einfache Masken kann man zu Hause gut herstellen. Man sollte aber auf gute Hygiene achten, einfache Inhaltsstoffe und die Maske möglich sofort verbrauchen.

Wünscht man eine Maske die von der Wirkung mehr kann, sollte man sich entweder sehr gut mit den Inhaltsstoffen auskennen oder lieber eine Maske kaufen. Auch auf den gekauften Masken stehen die Inhaltstoffe drauf und man kann sicher sein, dass die Maske sich mehrere Monate lang hält und eine gute Wirkung hat.